Telefon-Treff

 

Suchen | Registrieren | Kalender | Mitglieder | Hilfe | Regeln | Handydatenbank | Twitter | Impressum | Abmelden
Telefon-Treff > Herstellerforen > Motorola > Motorola: Testberichte > Testbericht: Motorola MPX 200 - "mehr kann man von einem Handy OS nicht erwarten"
Gehe zu:
 
Dieses Thema durchsuchen:
 
TT-Premium-Account: Forum ohne Werbung und Platz für 1000 Nachrichten im Postfach? Informieren und bestellen!
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema    Antworten
farilari ist offline Alter Beitrag 10.08.2010 12:46
Profil von farilari anzeigen farilari eine Private Nachricht schicken  Besuche farilari's Homepage!  Mehr Beiträge von farilari finden Füge farilari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
farilari

User ist gesperrt

Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 739
Threadersteller

Testbericht: Motorola MPX 200 -

Wir schreiben das Jahr 2003. Die ganze Welt hat sich damit abgefunden dass die Dot Com Blase geplatzt, dass handys im Fall der Fälle nicht weiterhelfen wenn Flugzeuge in Hochhäuser rasen und letztlich ist auch Microsoft fehlbar wenn man das Millenium Projekt betrachtet.
Man gibt sich also mit solidem Zeug zufrieden, und genau da kommt dieser nette Herr hier,



Mr Bill Gates, Strahlemann und Gründer/Besitzer von Microsoft bekannt, dass man sich auch auf dem bisher von Nokia und Ericsson dominierten Weltmarkt Mobilfunk begeben möchte. Dazu holt man sich den zuletzt ein wenig kriselnden amerikanischen Hersteller - na in welchem Forum sind wir?-

Vorreiter hierfür ist das OS Windows CE, gedacht für m2m und Windows powered Pocket PCs wie den Casio Cassiopeia.

Also bastelt man Windows CE auf ein etwas kleineres Display, verwendet ein von einem Major solide hergestelltes Etwas Hardware und nennt das ganze das erste -tadaaa- Windows Phone der Welt.





Uploaded with ImageShack.us

Und da Microsoft der überlegene Überflieger ist (man ist zu der Zeit gerade der unumstrittene XP Gigant, Vista ist noch weit und Millenium Edition gerade überstanden) , da glaubt zumindest die Mobilfunkpresse: das wird nicht nur die Killer Applikation, sondern das IST die Zukunft des Mobilfunks.

Ein eigenes Betriebssystem, unabhängig von dem Handy dass es trägt,
von der Steuerung ähnlich wie der heimische Desktop - hallelujah. Die Vorwehen von Android, IOS und Symbian machen sich bemerkbar.
Doch was sucht der Massenmarkt zu jener Zeit? Java Applikationen und Klingeltöne, ein paar Nerds freuen sich über ihr Nokia Symbian Phone und dessen Applikationen. Was hat Windows Embedded Smartphone zu bieten? Outlook - juhuuuu!



Uploaded with ImageShack.us

Also der große Erfolg ist angedacht - Zielgruppe Blackberry Klientel - Doch es kommt etwas anders:

Das MPX 200 ist zwar das mit Abstand geringst strahlendste Handy zu jener Zeit, lässt aber Kamera, ("Wie viel Megapixel du habe?"), Bluetooth und eine ausgereifte Benutzerführung vermissen.

Sprich, das MPX 200 floppt und wird erst durch andere Umstände eine Art stilles Revival erleben.
Denn der Nachfolger MPX220 bietet zwar einiges mehr doch von der herben Enttäuschung auf dem Markt wird sich Microsoft lange nicht erholen.
Motorola wird mit dem RAZR auf Dünn statt Dick setzen, auch hier kann das MPX als eines der fettesten Eier bei weitem nicht mithalten.
Es gab noch einen Nachfolger wie geasgt das MPX200 und sogar ein 300er, das Bill Gates auch noch in die Kameras hochhielt. Manche Presse Artikel jener Zeit sprechen sogar von dem Nachfolger des erfolgreichsten Smartphones aller Zeiten (damit gemeint ist - richtig - unser MPX200, auch wenn es eine glatte Übertreibung ist).
An Nokia kam das MPX nie heran, an ein 6310 mit Bluetooth, schneller Datenübertragung über die Standards HSCSD, GPRS, Bluetooth, etc etc pp.

Erst ein Firmware Upgrade sollte Abhilfe bringen, und hier mal eine grundsätzliche Definitionsfrage an alle Lesenden die es bis hier her geschafft haben:

Ein Betriebssystem (Operating System) dient dem Betrieb einer Hardware mittels einer Software. Klar=?
Da man mangels eigenmächtiger, selbständiger Möglichkeit das OS, bzw die Firmware eines Handys selbstständig zu ändern eh keine Wahl hatte (wie z B auf einem PC ->WinXP->Linux>OSX), nannten die Mobilfunk Pressies das ganze erstmal immer noch Firmware....so firm waren sie in der Ware also nicht.



Uploaded with ImageShack.us

Also. Die ersten MPX200 wurden mit einer üblen Version von Windows 2002 ausgeführt. Sehr undurchsichtige Bedienung, ja, schlimmer als die damals pervers unlogische Motorola Benutzerführung. Ewig langer Bootvorgang...
Ein Update sollte weiterhelfen, wenngleich die meisten Nutzer wohl eher vom Hype um das um "Generationen voraus"-Handy hatten und sich über Outlook Sync freuten - jippieh, das war auch mit dabei!

Manche versuchten das Firmware Upgrade innerhalb von Windows 2002 zu Geld zu machen, wir schreiben nun das Jahr 2004 und auf ein - vom Titel her 2 Jahre - zurückliegendes OS zu verwenden war auch hier ein wenig marketingtechnisch gesagt - fehlgreifend.
Da kamen einige wackere User gerade aus dem türkischen und bulgarischen Raum darauf, dass das MPX 200 zwar an den Kassen ein Flop war, aber es aufgrund seiner Hardware als eines der wenigen Handys auf deisem Planeten offen war für jedes Windows Upgrade der Folgejahre.

Und so ist das MPX200 das einzige Handy das ich kenne auf dem auch heute -2010- Windows Mobile 6.5 läuft :-)
was ungemein Spass macht!




Die Erweiterung der Szene um Windows Mobile 2003 auf das MPX200 brachte aber damals schon auch den Spass den man sich mit dem Handy eigtl versprach.

Aber im Gegensatz wie gesagt zu den Nachfolgegeräten kann man theoretisch und praktisch recht einfach mit dem MPX bis hin zu aktuellen Betriebssystemen alles aufspielen.



Uploaded with ImageShack.us

Nun also zu meinem Erfahrungstest:

Das Handy ist neu und OVP bei mir angekommen, für 49 EUR inkl Garantie/Gewährleistung werden die Handys heute vertickt, werden aber immer weniger, dem Versender sind wahrscheinlich die Möglichkeiten nicht bewusst.

Das Handy ist solide verarbeitet und ein Handschmeichler. Piano Lack? So etwas in der Art ist der Kunststoff wohl.

Lediglich die Batterieabdeckung ist sehr sehr dünn und spürbar klapprig wenn man nichts dagegen unternimmt: Stück Papier tuts da sehr gut.

In der Verpackung erwartet einen neben dem Ladekabel (auch über Mini USB) und Kopfhörer eine Handy Hülle, die das ohnehin sehr dicke Ei - ich sagte es bereits- noch mal obszön dick werden lässt, daher lieber weglassen, bei dem Preis eh nich so wild, wenns mal hinfällt, wobei es das auch in der Regel schadlos überlebt.

Obwohl besagter Piano Lack jeden Schmierer sehen lässt, wirkt es sehr edel wenn es so neben Iphone und Co auf dem Tisch liegt, weiss immer noch nicht wieso, evtl wegen dem netten blau umrandeten Aussendisplay?
Der Klang der integrierten Lautsprecher ist z T so derart laut einstellbar, ganz famose Arbeit!
Oder der Tatsache dass es sich hier um ein seltener gewordenes Klappenhandy handelt? Der selbige Mechanismus funktioniert seit Jahr und Tag ganz formidabel, klack!

Also- ein selten gewordenes aber immer noch - wie neu aussehendes Gerät.

Die Hardware Techniker bei Motorola haben sich hier was bei gedacht, vermutlich dachten sie -selbst umfangen von dem Hype rund um ihr "wegweisendes MicroMoto" - sie bauen ein Gerät für die Ewigkeit - anders als in der Industrie damals auch mehr und mehr üblichen 2 year availability.

Also unterm Strich:

was die Hardware angeht, mit Minus bei der Batteriabdeckung_ 1 A Leistung!
Famoses Handy, fühlt sich sehr wunderbar in der Hand an.
Etwas dick ist es zusammengeklappt auch wie gesagt, oder besser gesagt: das fettestes was ich je gesehen habe! Man kann das aber lieben oder hassen.

Es ist ein Auffaller auf dem Stammtisch und jeder der es sieht, wird ebenso wie mein Serenata dieses Handy aufklappen lassen wollen - Finger weg^^

zu den inneren und Leistungswerten:

Je nach OS- habe zur Zeit eine deutsche Windows Mobile 6.5 drauf, reicht die Akkulaufzeit mit dem original Akku mindestens 5 Tage!

Kamera ist wie gesagt nicht, da zück ich dann lieber meine Nikon D90^^

MP3 ist, der Speicher ist mittels MMC, SD Karte erweiterbar, im Moment habe ich eine 1 GB Karte drin, der integrierte Media PLayer spielt das gerne und in guter Qualität ab.

Sehr zu loben ist auch die tolle Kompatibilität des Gerätes.
Mini USB als Lademöglichkeit ist zu der damaligen Zeit keine Selbstverständlichkeit gewesen und heute eine willkommen Abwechslung.

Ausserdem Klinkenstecker als Kopfhöreranschluss- klasse!!! Ganz einsame, famose Klasse!


Auf der ewigen Bestenliste erhält daher das kauzige MPX200 gekoppelt mit alternativen OS´sen den 1. Platz bei den Klappenhandys!

__________________
http://w1.de.oceanhero.net/?bonusId=2113

Geändert von farilari am 10.08.2010 um 13:14

Diesen Beitrag melden | IP | Link zum Beitrag

Thomas ist offline Alter Beitrag 11.08.2010 14:34
Profil von Thomas anzeigen Thomas eine Private Nachricht schicken  Besuche Thomas's Homepage!  Mehr Beiträge von Thomas finden Füge Thomas zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Thomas

Moderator

Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 21012

Hier gehts zum Thread.

Diesen Beitrag melden | IP | Link zum Beitrag

Alle Zeitangaben in WEZ +1 Stunde. Es ist 07:34 Uhr. Schliessen   Antworten
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Druckbare Version zeigen | Diese Seite per eMail verschicken | Dieses Thema abonnieren

Gehe zu:
 

Telefon-Treff > Herstellerforen > Motorola > Motorola: Testberichte > Testbericht: Motorola MPX 200 - "mehr kann man von einem Handy OS nicht erwarten"

Forum Regeln:
Es ist Dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist angeschaltet
vB Code ist angeschaltet
Smilies sind angeschaltet
[IMG] Code ist angeschaltet
 

Partner-Forum: BMW-Treff
 Archiv
Copyright ©2002 - 2014 Telefon-Treff.de