Der Vodafone D2 Netzqualitäts Thread (Netzausbau Funklöcher Netzausfälle Störungen)

  • Zitat

    Original geschrieben von VoIPTom
    Bis Gigabit ist noch ein weiter Weg, da müssen noch einige Millionen investiert werden.

    Ausser man nimmt 1 GBit/min also 17,1 MBit/s - das sollte Vodafone LTE schon jetzt schaffen :)

  • Zitat

    Original geschrieben von lakriz
    Ich lande ab heute wieder in dem LTE1800 Sender, der läuft nun also wieder. (21942:9) Leider zeigt mein Gerät nicht an ob diesmal mit 20 Mhz, aber müsste ja eigentlich.
    https://drive.google.com/open?…bQRalPQGQF4WA2xmVyZz8Nb3w
    Speedtest sieht down eher nach leeren 10-15 Mhz aus. Kann aber auch einfach schon was los sein durch Hannover HBf und Innenstadt. Upload aber nach min. 15 MHz. Wurde mit offenen Fenster gemacht, wenn ich das Handy raus halte lande Ich in einer anderen LTE2600 Zelle.
    Empfang war bei RSRP - 79dBm, RSRQ - 7,6 dB, SNR 18,4 dB (Entsprach 4/5 Balken)


    Bin nochmal zum Sender hingegangen und hab einen Speedtest gemacht:
    http://www.speedtest.net/my-result/a/2046006736
    Ist also 20 MHz. Gerät kann nur Cat 3. 100 Mbits. Auch blieb ich Outdoor in dem Sender, da waren andere LTE2600er wohl zu weit weg.

  • Na dann bin ich mal gespannt ob Vodafone mit dieser Power es schafft die elenden Lücken (sorry für die Wiederholung) z.B. in 65189 am Berufsschulzentrum, wo es immerhin 6 Schulen mit tausenden von Schülern gibt und Vodafone hat da nur absolut überlastetes 3G. Die Telekom ist durchgängig solide, E-Plus war mit seinem 1800 MHz gut vertreten und o2 nicht gut vertreten aber so das Gespräche durchgehen und Daten fließen und in den nächsten Monaten wird es laut hier auch 2600er geben.

  • Ich kann mich da auch nur anschließen (auch hier Wiederholung...)


    Vodafone hat noch viel zu viele Performancelücken. Es gibt immer wieder Orte, wo es richtig gut läuft -> siehe lakriz Speedtest
    ABER oft sind das nur Momentaufnahmen, oft sieht es wenige Kilometer weiter schon wieder mau aus. UMTS mit wenigen Mbit, oder nur GSM... bis dann in 50km der nächste Highspeedspot kommt.

    Telekom MagentaMobil M Young (2nd Gen, 6GB)

  • Halle/Saale heute Nachmittag, absolutes Verkehrschaos wegen Baustellen und Unfällen, beim 1&1 Handy ohne LTE kommen nicht mal Whatsapp-Textnachrichten an.


    Es wird Zeit das LTE-Netz für alle zu öffnen um die Überlastungserscheinungen zu vermindern.

    Moto One Vision, Galaxy J5 2017
    WinSIM, CallYa, Freephone

  • Das Problem die Datenrate wurde bei 1&1 auf 42.2 erhöht, schließt also die Option 21.1 und LTE komplett aus.

  • Zitat

    Original geschrieben von Hans_Vader
    Das Problem die Datenrate wurde bei 1&1 auf 42.2 erhöht, schließt also die Option 21.1 und LTE komplett aus.


    Hier schließt das eine nicht das andere aus. VF gestattet 1&1 keinen LTE-Zugang. Die sollen entweder darauf verzichten oder direkt zu VF gehen. Es ist schlichtweg eine Taktik. Was da wie im Hintergrund läuft, was die Verträge beinhalten, können wir alle nicht einschätzen.

    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • Das Problem ist dass Vodafone sein LTE-Netz exclusiv selber vermarktet. Welche Datenraten 1&1 seinen Kunden anbietet hat damit nichts zu tun und im überlasteten Netz ist die theoretisch maximal mögliche Datenrate sowieso uninteressant.

    Moto One Vision, Galaxy J5 2017
    WinSIM, CallYa, Freephone

  • Zitat

    Original geschrieben von lippmannmax
    Ich kann mich da auch nur anschließen (auch hier Wiederholung...)


    Vodafone hat noch viel zu viele Performancelücken. Es gibt immer wieder Orte, wo es richtig gut läuft -> siehe lakriz Speedtest
    ABER oft sind das nur Momentaufnahmen, oft sieht es wenige Kilometer weiter schon wieder mau aus. UMTS mit wenigen Mbit, oder nur GSM... bis dann in 50km der nächste Highspeedspot kommt.


    Außerdem hat Vodafone sein LTE 800-Netz wohl sehr „kostenbewusst" ausgebaut. Ich habe öfter mal den Fall, dass ich außerhalb eines Gebäudes ein bis zwei Balken LTE 800-Empfang habe, beim Gang in das Gebäude die LTE-Verbindung abreißt und ich im Gebäude drei Balken HSPA+ empfange. In diesem Fall hätte ich mit LTE 800 vom gleichen Standort wie HSPA+ sicherlich 5 Balken. Diese Situation mit dem Warten auf LTE 1800 zu erklären finde ich schwach, denn Vodafone will ja schließlich Ende des Jahres LTE Cat. 9 mit bis zu 375 Mbit/s anbieten, dazu wäre ein starkes, dichtes LTE 800-Netz wichtig. Ziemlich seltsam finde ich auch, dass Vodafone noch nichts zu seinem LTE 1800-Netz bekannt gegeben hat, wo es doch die Schlüssel-Frequenz auf dem Weg zurück zum schnellsten Netz ist.
    Aber es gibt auch heute schon Orte an denen Vodafone Telekom-Niveau erreicht hat.
    Hier mal ein Speedtest, den ich im LTE 2600-Netz ohne Carrier Aggregation gemacht habe:


    http://www.speedtest.net/my-result/a/2027046634

  • Zitat

    Original geschrieben von FTTH Diese Situation mit dem Warten auf LTE 1800 zu erklären finde ich schwach, denn Vodafone will ja schließlich Ende des Jahres LTE Cat. 9 mit bis zu 375 Mbit/s anbieten, dazu wäre ein starkes, dichtes LTE 800-Netz wichtig.

    Die 375Mbit sollen bis Jahresende erstmal nur in 50 Großstädten kommen. Vielleicht ist der Ausbau in den betreffenden Städten ja besser.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!