Netzausbau Telefonica (o2) 4G LTE-Netz

  • Kartenupdate auf V255 vom 06.10.2022, Vergleichsversion V254 vom 20.09.2022.

    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • Die STOB 090864 an der eNB 67653 in Neunkirchen-Salchendorf wurde am 26.09. aktualisiert.

    Aktuell sendet O2 dort mit B1 und Telekom mit B8/B20.


    Ich finde es sehr interessant, dass sich alle Antennen nun auf 38 Meter Höhe befinden sollen. Es handelt sich um einen "Betonspargel", der statisch ausgelastet zu sein scheint, mit mehreren Antennen in unterschiedlicher Höhe. VF sendet dort per MOCN in nur eine Richtung, da der Mast keine neuen Antennen mehr aufnehmen kann. Könnte es sich evtl. um einen möglichen Neubau handeln? Der Standort gehört O2.

  • In 94244 war heute plötzlich LTE900 statt dem gewohnten LTE800 aktiv:


    speed28.jpg


    LTE800 ist zwar noch da und ist beim einschalten kurz aktiv, aber dann wird sofort auf LTE900 gewechselt.


    Bin nicht sicher ob LTE900 neu ist oder schon länger vorhanden war und nur nicht genutzt wurde, weil LTE800 ja die doppelte Bandbreite bietet. Der Umbau auf Single-RAN und 5G ist aber schon etwas länger her. Da ist mir LTE900 jedenfalls noch nicht aufgefallen.

  • In 94244 war heute plötzlich LTE900 statt dem gewohnten LTE800 aktiv:


    LTE800 ist zwar noch da und ist beim einschalten kurz aktiv, aber dann wird sofort auf LTE900 gewechselt.


    Bin nicht sicher ob LTE900 neu ist oder schon länger vorhanden war und nur nicht genutzt wurde, weil LTE800 ja die doppelte Bandbreite bietet. Der Umbau auf Single-RAN und 5G ist aber schon etwas länger her. Da ist mir LTE900 jedenfalls noch nicht aufgefallen.

    Viele Geräte können LTE auf 900MHz gar nicht und deswegen ist das oftmals sogar deutlich schneller weil weniger ausgelastet. Auf so eine Zelle ist mein LTE Router auch ausgerichtet. Einst waren 30MBit/s auf 800MHz kein Problem, heute nur noch 2 - 5MBit/s. Dann nahm man LTE 900MHz mit 5MHz Bandbreite dazu, mittlerweile zeigt der Router sogar 10MHz an. Manchmal wechselt er auch selbständig. Da ich manuell die Frequenz wählen kann habe ich probiert was besser ist. Es ist fast immer die von o2 geschaltete Variante. Das Empfangsgerät wählt also von selber was am besten ist.

    o2 Kunde seit 2007.

  • LTE800 ist zwar noch da und ist beim einschalten kurz aktiv, aber dann wird sofort auf LTE900 gewechselt.


    Bin nicht sicher ob LTE900 neu ist oder schon länger vorhanden war und nur nicht genutzt wurde, weil LTE800 ja die doppelte Bandbreite bietet. Der Umbau auf Single-RAN und 5G ist aber schon etwas länger her. Da ist mir LTE900 jedenfalls noch nicht aufgefallen.

    Das ist halt das Load-Balancing. Da die meisten Geräte kein CA können zwischen den Bändern, wird man wohl bei einer vollen 800er Zelle in die 900er geschoben. Die Priorisierung ist mir nicht bekannt. Möglicherweise haben o2 Kunden eine höhere Priorisierung als die, die bei den Providern sind.

    Viele Geräte können LTE auf 900MHz gar nicht und deswegen ist das oftmals sogar deutlich schneller weil weniger ausgelastet.

    Wie kommst Du zu dieser Aussage? Selbst mein altes Note 3 kann LTE 900 nutzen, so wie es auch damals schon LTE 2100 nutzen konnte.

    Geräte, die ein Frequenzband können (damals UMTS 2100 und 900 sowie GSM 900), funktionieren auch mit den anderen Technologien.

  • Viele Geräte können LTE auf 900MHz gar nicht und deswegen ist das oftmals sogar deutlich schneller weil weniger ausgelastet.

    Verwechselst du da eventuell Band 8 mit Band 28? Es gibt Mittelklassengeräte von 2018, die bereits LTE Band 8 drin hatten, z.B. das Huawei P Smart, Modellbezeichnung

    FIG-LX1.


    https://www.mobile-handy24.de/…m-32gb-fig-lx1-blau-3186/

    Bundeskanzler Olaf Scholz über das 9€-Ticket: „Es war eine der besten Ideen, die wir hatten“. Folglich musste es abgeschafft werden, denn „Politik“ und „gute Ideen“ passen nicht zusammen.

  • Das ist halt das Load-Balancing. Da die meisten Geräte kein CA können zwischen den Bändern, wird man wohl bei einer vollen 800er Zelle in die 900er geschoben. Die Priorisierung ist mir nicht bekannt. Möglicherweise haben o2 Kunden eine höhere Priorisierung als die, die bei den Providern sind.

    Wie kommst Du zu dieser Aussage? Selbst mein altes Note 3 kann LTE 900 nutzen, so wie es auch damals schon LTE 2100 nutzen konnte.

    Geräte, die ein Frequenzband können (damals UMTS 2100 und 900 sowie GSM 900), funktionieren auch mit den anderen Technologien.

    Das Load Balancing wird so gehandhabt, dass man als Kunde möglichst um die 10Mbit Download bekommt.

    Eine Priorisierung ist mir auch nicht bekannt, aber die Antennen am Mast und in den Geräten sind teilweise etwas besser für 900MHz als für 800 und 700MHz. Deshalb kann es sein, dass man zuerst dort hinein fällt.

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • An Martyns Sender sind laut Netmonster-Datenbank L8/L9 sowie 5G 700 aktiv. Wahrscheinlich kann sein Endgerät keine N28_B20 . Dann wird er entsprechend der Empfangssituation und der Lastverteilung L8/L9 auf L9 geschickt.

  • Information an denjenigen, der in Burkhardtsdorf Probleme beim Surfen hatte aufgrund eines defekten B20 Streams an der eNB33468.

    Der Sender wurde letzte Woche umgebaut inklusive Antennentausch. Dort funkt nun LTE B1+B3+B8+B20 und 5G n3+n28! Damit sollten die Einschränkungen nun behoben sein und B20 only ist Geschichte. 😅

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!