Netzausbau Telefonica (o2) 4G LTE-Netz

  • Zitat

    Original geschrieben von hotte
    Da ist zu hoffen das die mit dem GSM Umbau voran kommen bis Jahresende, mit der Frequenzneuordnung. Denn nur 5MHZ / 25Kanäle reichen bestimmt nicht für O2 und eplus GSM in Berlin. Selbst wenn man in Berlin auf 10 MHZ 1800LTE runter geht, somit 50 GSM Kanäle hat wird des eng.

    Wenn man für alle Kunden (insb. Prepaid) LTE+VoLTE freischaltet könnte man die Kapazität im GSM-Bereich reduzieren.


    Wichtig ist natürlich das fast überall UMTS/LTE verfügbar ist und kein Fallback auf GSM nötig ist.

  • Zitat

    Original geschrieben von w.erik
    Leider hat o2 weniger 1800er Frequenzen als die anderen beiden Betreiber. Vorwiegend wird man wohl auf 800 MHz setzen, später vielleicht auf 700 und an öffentlichen Plätzen/Gebäuden auf 2600. Da wo schon 1800er Technik steht könnte es nach Abschaltung der GSM 1800 Stationen wieder LTE auf 1800 MHz geben, aber wissen kann das jetzt noch keiner. Da o2 sehr viele 2100er UMTS-Frequenzen hat könnte es recht bald auch dort LTE geben.

    Zitat

    Original geschrieben von Hans_Vader
    Nein, LTE 800 alleine auf keinen Fall, sie räumen fleißig 1800 MHz Frequenzen frei und wollen wahrscheinlich auch LTE 2600 und anderes machen, fragt sich nur wann. Mittelfristig wird es sicherlich an vielen Stellen 800 MHz only geben.


    Telefonica hat immerhin 20 MHz bei 1800 und die werden sie natürlich auch nutzen. GSM 1800 wird verschwinden. Die Telekom hat mehr (30 MHz), Vodafone aber nicht wirklich - die haben ebenfalls frei nutzbare 20 MHz sowie noch das 5 MHz breite DECT-Schutzband, dessen praktische Nutzbarkeit sich noch erweisen muss.


    Die Frequenzen wurde teuer bezahlt und werden bestimmt nicht nur dort eingesetzt, wo man ohnehin schon 1800er-Technik rumstehen hat (die baut man ja eh ab).

  • Re: Re: LTE in 39576 Uchtspringe


    Zitat

    Original geschrieben von Anja Terchova
    Denke das in Gardelegen vielleicht alle 5 Standorte erhalben bleiben. Fuer ueber 23.000 Einwohner waere das nicht zuviel.


    Für 23.000 Einwohner brauch man aber in der Region viel mehr als die 5 Standorte. Denn vor ein paar Jahren wurden da die umliegenden Dörfer eingemeindet und in eine Einheitsgemeinde umgewandelt, sprich alle Dörfer in der Gemeinde sind technisch gesehen Stadteile der Stadt und deren Einwohner zählen somit auch ein die Einwohnerzahl der Stadt rein.


    Was Gardelegen zur flächenmäßig drittgrößten Gemeinde/Stadt Deutschlands macht (632,24 km², https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_100_flächengrößten_Städte_und_Gemeinden_Deutschlands).
    Da Reichen die 5 Sender glaube ich nicht. ;)

  • Es war ja nur die Kernregion gemeint :D sonnst wären es wirklich ziemlich wehnig.
    Das Netz war aber sehr oft überlastet.
    Vor UMTS roaming beginn war das EDGE eigendlich ständig Überlastet.
    Jetzt im UMTS netz sind die Datenraten auch nur nachts um 2 bei über 10 Mbit/s und es deckt ja auch nur die halbe Stadt ab.

    Cellmapper: Buschi1094
    Galaxy S7 im o2 Netz unterwegs
    Galaxy A3 im Telekom Netz (Firmentelefon)

  • Gerade im Moment bin ich auf dem Rückweg von Bayern nach Köln. Zugegebenermaßen ist das Netz häufig nicht so gut wie bei mir in Köln, aber ich kann doch weitgehend das Internet nutzen, genau wie auf dem Hinweg auch. Für meine Ansprüche reicht das aber meistens aus. :top:

    Telefonica O2 Free M Boost 10 GB mit 2 Multicards für 14,99 € mit I-Phone 8
    Fraenk mit I-Phone SE
    Samsung Galaxy Note 10.1 2014-Edition Tablet und Microsoft Surface 3 Pro mit einer O2 O Karte
    Kabelinternet: Vodafone/Unitymedia 2 Play 250 MBit.

  • Zitat

    Original geschrieben von phonefux
    Telefonica hat immerhin 20 MHz bei 1800 und die werden sie natürlich auch nutzen. GSM 1800 wird verschwinden.


    Hier in der Nähe hat ein konsolidierter Standort immer noch gsm 1800 (Feldatal-Schellnhausen).
    Evtl. Macht man das erstmal, weil noch eine geänderte STOB fehlt (Die von Schellnhausen ist aber von 12/2015)? Oder aus Kapazitätsgründen in mit umts/lte untervesorgten Gebieten?


    Auf der anderen Seite habe ich noch keinen Konso-Standort gesehen, der die E-gsm-kanäle 1000-1023 nutzt. da wo 262-07 verschwindet sind diese erstmal ungenutzt?


    Btw: Irgenwas hat o2 in 262-03 und -07 mit den Nachbarschaftslisten vermurkst.
    Es sind irgendwie viel weniger Nachbarschaften da als kürzlich, auch zwischen Nicht-Konso-07 untereinander und zwischen Nicht-Konso-03.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nokia-E51
    Hier in der Nähe hat ein konsolidierter Standort immer noch gsm 1800 (Feldatal-Schellnhausen).
    Evtl. Macht man das erstmal, weil noch eine geänderte STOB fehlt (Die von Schellnhausen ist aber von 12/2015)? Oder aus Kapazitätsgründen in mit umts/lte untervesorgten Gebieten?


    o2 & E-Plus haben deutlich mehr Telefonminuten zu stemmen als die anderen beiden Netze. Ich schätze mal so 40..50 % mehr als die Telekom und VF dazwischen.


    Zitat

    Original geschrieben von Nokia-E51
    Btw: Irgenwas hat o2 in 262-03 und -07 mit den Nachbarschaftslisten vermurkst.
    Es sind irgendwie viel weniger Nachbarschaften da als kürzlich, auch zwischen Nicht-Konso-07 untereinander und zwischen Nicht-Konso-03.


    Woher kennst Du die Nachbarschaftslisten? Das, was der Net-Monitor oder eine Android-App anzeigt, hat damit jedenfalls nichts zu tun...

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Zitat

    Original geschrieben von Nokia-E51
    Hier in der Nähe hat ein konsolidierter Standort immer noch gsm 1800 (Feldatal-Schellnhausen).
    Evtl. Macht man das erstmal, weil noch eine geänderte STOB fehlt (Die von Schellnhausen ist aber von 12/2015)? Oder aus Kapazitätsgründen in mit umts/lte untervesorgten Gebieten?


    Auf der anderen Seite habe ich noch keinen Konso-Standort gesehen, der die E-gsm-kanäle 1000-1023 nutzt. da wo 262-07 verschwindet sind diese erstmal ungenutzt?


    Um Fulda gibts einige neue, umgebaute GSM1800-Sender mit neuem LAC. Ich gehe davon aus, die bleiben.
    Interessant finde ich, dass man sich tatsächlich die EGSM-Kanäle von o2 aufspart. Alle neuen GSM900-Sender sind im EGSM-Bereich von E-Plus (9xx). Man hat doch beide Bereiche länger und muss nichts abgeben, oder?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!