Was fällt euch auf?

  • Warum werden öffentlich zugängliche Webcams vom Netz genommen?


    Nachdem alle Verkehrskameras auf Grund der aktuellen Sicherheitslage nicht mehr öffentlich zugänglich sind:


    https://verkehrsinfo-bw.de/ver…Stuttgart&strassen=&alle=


    hat man auch die die Rundumkamera am Stuttgarter Schlossplatz wegen polizeilicher Maßnahmen deaktiviert.

    Hat wahrscheinlich damit zu tun, dass die Polizei in diesem Bereich Überwachungskameras einsetzt.

    (Vor kurzem war die Kamera noch in Betrieb. Da z.Z. das Historische Volksfest am Schlossplatz stattfindet, konnte man den Aufbau der Buden, Schaugeschäfte und des Bierzeltes verfolgen.)


    http://www.stadtklima-stuttgart.de/index.php?info_webcams


    Bei

    https://www.webcamgalore.de/we…hland/Stuttgart/2004.html


    wird nur noch ein Archivbild gezeigt.


    Dagegen ist die Kamera vom Cannstatter Volksfest "on air".

    Obwohl die Polizei auch Videoüberwachung einsetzt.


    https://www.wasen-webcam.de/webcam/CAM_1.jpg

    3 Mal editiert, zuletzt von pithein ()

  • hat man auch die die Rundumkamera am Stuttgarter Schlossplatz wegen polizeilicher Maßnahmen deaktiviert.

    Hat wahrscheinlich damit zu tun, dass die Polizei in diesem Bereich Überwachungskameras einsetzt.

    Erklär mir deinen vermuteten Zusammenhang bitte etwas genauer.


    Edit:

    In der von dir verlinken Webpage steht jetzt folgendes:

    Zitat

    Info: Die Live-Webcam am Schlossplatz Stuttgart wurde laut der Betreiberfirma (http://www.livespotting.com) aufgrund polizeilicher Überwachungs-Maßnahme im öffentlichen Raum vollständig deaktiviert! Zur Zeit sieht es so aus, dass die Kamera nicht wieder online gehen wird!


    Ist also zumindest offizielle Begründung. Also warum nur "wahrscheinlich"?

    3 Mal editiert, zuletzt von tobmobile ()

  • Laut einem Bekannten könne man nicht mit jeder Sparkassen Girocard die Überweiungsterminals anderer Sparkassen nutzen.

    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!


    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
    Nutzer von: Nokia 8 | ginlo + Threema| GMX ProMail| I DKB + Sparkasse + ICS Visa | Fax: simple-fax.de |Internet: <10 MBit/s für 16,66€ |Mobilfunk: Kaufland mobil Halbjahrespaket XS (12 GB LTE im D1-Netz + SMS&Sprach-Flat für 29,99€/180d)

  • Hab kein Sparkassenkonto mehr deshalb kann ich es nicht ausprobieren, aber ich kann es mir schon gut vorstellen.

    Soweit ich weis sind die meisten Sparkassen ausser ein Grossstadtsparkassen und ich glaub in Norddeutschland gibt es auch ein paar kleinere unabhängige Sparkassen ja irgendwelchen Landesbanken zugeordnet, und da könnte es gut sein das die ihre eigenen Rechenzentren haben. Müssten man ausprobieren.

    BTW: Abgesperrte Eingangstüren lassen sich übrigens nicht nur mit EC-Karten und Kreidtkarten öffnen, sondern auch auch mit Payback-Karten und ISIC Studentenausweisen. ;)

    Ich frage mich ob diese Kartenleser überhaupt irgenwas erfassen und speichern was auf dem Magnetstreifen gespeichert ist, oder ob die nur die Tür freigeben. Im zweiten Fall könnte man auch einfach die Tür gleich offen lassen.

  • Laut einem Bekannten könne man nicht mit jeder Sparkassen Girocard die Überweiungsterminals anderer Sparkassen nutzen.

    Nein, das geht eigentlich nie. Oft gehen Kontoauszüge, wenn die Sparkasse am gleichen Rechenzentrum hängt. Aber alles jenseits der Geldauszahlung geht bei keiner Sparkasse, die ich kenne. Also auch keine Geldeinzahlung am gleichen Automaten.

  • Laut einem Bekannten könne man nicht mit jeder Sparkassen Girocard die Überweiungsterminals anderer Sparkassen nutzen.

    Ja, das ist so. Teilweise kommt es auch drauf an ob Girocard oder Spar(buch)Card. Mit der Sparcard geht fast gar nichts. Hinzu kommt. Keine Linie bei den Sparkassen. Meine Sparkasse hat nur ein Sparbuch aus Papier, die Sparkasse im Kreis nebenan hat von Papier auf Sparcard umgestellt, und zwei Kreise weiter die Sparkasse hat Plastikkarte und Buch - da kann man wählen.


    Bin bei der Sparkasse zu Lübeck, wohne aber in Holstein, und kann bei der SPK Holstein auch nur 500,-€ höchstens holen mit der Girocard.


    Meine Tochter studiert in Bayern und kann nicht mal Kontoauszüge holen meine ich, da geht eigentlich gar nichts außer Geld holen natürlich bis zu einem limitierten Betrag.


    Die Kinder haben noch eine Sparbuchcard von der Deutschen Bank weil Opa da gerne mal Kohle hin überweist. Als Sparkassenkunde fällt man fast hinten über wenn man hört dass die Tochter im tiefsten Bayern problemlos damit Geld holen kann usw. Das ist schon ne super Nummer.


    Hat alles Vor- und Nachteile.


    Jedenfalls wird man durch das exorbitante Eindampfen der Fillialen der Ortssparkassen und dem miesen Service mittlerweile plus erheblicher Preiserhöhungen zu anderen Banken getrieben. Bin eben nur seit über 40 Jahren dort, das macht träge und man hängt dran.

  • Im Nachbarort hat man die Hauptstraße komplett neu asphaltiert. Auf dem neuen Asphalt befindet sich nun auf einer Straßenseite ein sogenannter Schutzstreifen, also einfach ein Streifen, der mit Strichen, in sehr dichter Folge, von der restlichen Fahrbahn abgetrennt ist. Dafür fehlt der klassische Mittelstreifen. Auf der Seite ohne Schutzstreifen fährt man wie gewohnt, auf der Seite mit Schutzstreifen sollte man eigentlich links vom Schutzstreifen fahren. Das kann man aber nicht, da man dann in den Gegenverkehr käme, denn die Straße wird ja durch den zusätzlichen Schutzstreifen ja nicht breiter. Also wird auch auf der Seite mit Schutzstreifen genau so am rechten Rand gefahren wie vorher, und der Schutzstreifen geflissentlich ignoriert, einfach weil es nicht anders geht. Also was genau ist jetzt eigentlich der Sinn der Sache? Ich vermag es nicht zu erkennen.

    Bundeskanzler Olaf Scholz über das 9€-Ticket: „Es war eine der besten Ideen, die wir hatten“. Folglich musste es abgeschafft werden, denn „Politik“ und „gute Ideen“ passen nicht zusammen.

  • Im Nachbarort hat man die Hauptstraße komplett neu asphaltiert. Auf dem neuen Asphalt befindet sich nun auf einer Straßenseite ein sogenannter Schutzstreifen, also einfach ein Streifen, der mit Strichen, in sehr dichter Folge, von der restlichen Fahrbahn abgetrennt ist. Dafür fehlt der klassische Mittelstreifen. Auf der Seite ohne Schutzstreifen fährt man wie gewohnt, auf der Seite mit Schutzstreifen sollte man eigentlich links vom Schutzstreifen fahren. Das kann man aber nicht, da man dann in den Gegenverkehr käme, denn die Straße wird ja durch den zusätzlichen Schutzstreifen ja nicht breiter. Also wird auch auf der Seite mit Schutzstreifen genau so am rechten Rand gefahren wie vorher, und der Schutzstreifen geflissentlich ignoriert, einfach weil es nicht anders geht. Also was genau ist jetzt eigentlich der Sinn der Sache? Ich vermag es nicht zu erkennen.

    Wenn vorher Platz für einen Mittelstreifen war, sollte das von Platz her eigentlich passen.


    Hier hat man von vierspurig (2 je Richtung) auf 2 Fahrstreifen, 1 Mittelstreifen und 2 Radstreifen umgebaut. Passt auch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!