Telefon-Treff

 

Suchen | Registrieren | Kalender | Mitglieder | Hilfe | Regeln | Handydatenbank | Twitter | Impressum | Abmelden
Telefon-Treff > Herstellerforen > LG Electronics > LG Electronics: Testberichte > Testbericht LG U8290
Gehe zu:
 
Dieses Thema durchsuchen:
 
TT-Premium-Account: Forum ohne Werbung und Platz für 1000 Nachrichten im Postfach? Informieren und bestellen!
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema    Antworten
tomtaylor ist offline Alter Beitrag 20.11.2005 11:54
Profil von tomtaylor anzeigen tomtaylor eine Private Nachricht schicken   Mehr Beiträge von tomtaylor finden Füge tomtaylor zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
tomtaylor

Junior Mitglied

Registriert seit: 11/2005
Beiträge: 25
Threadersteller

Testbericht LG U8290

Hallo,

seit kurzem nenne ich obiges Handy mein eigen. Dabei steht das U nicht wie allgemeingültig für U-Boot sonder für UMTS. Für technische Daten verweise ich einfach mal nach de.lge.com . Die Seite ist auch recht schwierig zu finden, da LG nicht direkt im WWW registriert werden kann :-).

Aber nun zum Handy selber:
Das Handy kommt in einem Hochglanzbedrucktem Karton mit einem Kartoneinschuber. Wenn man das ganze dann auspackt kommt aber die Plastikwut: jedes Teil ist in Plastik verpackt - Stereoheadset, USB Kabel, Handy, Akku, Netzteil, Trageriemen.

Speicherkarte
Wer jetzt fragt: Das Handy hat doch einen Transflash Slot - wo ist denn die Karte? Muss ich antworten: Es gibt leider keine Karte dabei. Also grundsätzlich noch ca. 44Euro für eine 512MB Karte mit einplanen! 1 GB Karten habe ich leider noch keine finden können.

Inbetriebnahme
Der Zusammenbau des Handys ist sehr einfach - Simkarte in den Slot schieben, Akku einklicken und wo ist denn jetzt diese Rückwandfolie? Genau Rückwand aufschieben. Die Rückwand ist sehr dünn gehalten und anscheinend lackiert. Hoffentlich hält der Lack länger wie beim SDA music. Die Rückwand ist schon ein bischen dünn aber man muss diese ja nicht so häufig auf und zu schieben wie bei Handies mit Speicherkartenslot unter dem Akku! Die beiden Farbdisplays sind noch mit einer Folie geschützt. Desweiteren ist das schwarze Teil an der Klappe nochmals mit einer Folie geschützt.

Slotabdeckungen
T-flash (oder auch micro-SD) Slot ist durch eine Weichkunststoffabdeckung geschützt, genau wie der Headset Slot, der übrigens nicht unten am Handy liegt, sondern oben links am Handy. Der Ladeslot ist recht gross und der Stecker geht recht tief rein - hoffentlich sammelt sich dort nicht mal eine Wollmaus an. Hierfür gibt es leider kleine Abdeckung.

Kabel
Das USB Kabel und das Ladekabel, welche beide unten am Handy andocken haben sehr grosse Stecker, die man sehr gut greifen kann. Das reinstecken ist ein wenig hackelig. Vielleicht ändert sich das noch mit der Zeit. Die Arretierung besteht aus Metall, sowohl am Stecker als auch am Handy. Leider hat es keine Ladefunktion im USB Kabel!

Software
Die Software ist komplett und erfüllt fast jeden Wunsch - ausser SMS schreiben!
Hier kommen wir schon zum ersten hacken - Wer nicht die USB Software zuerst installiert (ist die letzte auf der Installationscd Liste) ist gleich verloren - es funktioniert einfach kein Connect! Also zuerst die USB Software installieren (Handy abgestöpselt lassen). Dann den Rest! Bei mir hat dann der Aufruf der Aufgaben nach der ersten Synchronisation mit Outlook gleich das Handy komplett abstürzen lassen - ob das an meinen Daten lag oder am Handy weiss ich noch nicht. Das muss noch getestet werden. Auf jeden Fall war der Absturz so hart, das der Akku gezogen werden musste! Dies ist auch nachvollziehbar. Schlecht aufgefallen ist, das das Handy auch "nur" 500 Termine und 500 Kontakte synchronisiert! Ich wusste gar nicht, das ich soviele Termine habe :-). Auf jeden Fall werde ich die Termine in Outlook mal archivieren müssen . Die Synchronisation startet nur Manuell. Weitere Filtermöglichkeiten - z.B. nur Privattermine oder nur Termine innerhalb der letzten 4 Wochen - fehlen.

Displays
Das Aussen- und das Innendisplay sind wirklich gut - besonders das Innendisplay hat satte schöne Farben bei einer gute Auflösung - ich denke die Auflösung vom SDA ist schlechter, aber rein technisch soll die Auflösung doch gleich sein!?

Antenne
Die Antenne hatte ich mir störender vorgestellt, aber ich muss sagen sie stört mich fast gar nicht - noch nicht . Die Antenne ist aber auch sehr schön gestaltet - eckig schwarz mit einer Silberauflage ober drauf.

Kamera
Die Kamera habe ich noch nicht grossartig getestet. Was mir da aufgefallen ist die Drehfunktion ist mit meinen dicken Fingern nicht sehr einfach zu benutzen.
Das Photolichtchen hat etwas Wirkung aber nicht allzu grosse. Auch habe ich noch nicht gefunden, wo ich die LED als Taschenlampe nützen könnte!

Freisprechen
Die Freisprechfunktion - unsinnigerweise auf der "C" Taste gelegt - hört sich in höheren Lautstärken schon recht kratzig an - dafür kommt Musik umso besser darüber.

Musikplayer
Der Musikplayer ist sehr funktional angelegt, hat sogar eine Visulisierung. Er kann den ID3 Tag lesen. Da mir noch eine Speicherkarte fehlt, habe ich ihn noch nicht intensiv getestet.

Headset
Da wir schon bei der Musik sind gleich zum Headset. Begeistert davon, das das Headset aus dem dicken Mikrofonteil mit Bedienungstasten (Play/Pause, vor, zurück, Rufannahme, Hold und Volumenregler) und einer _3,5mm Klinkenbuchse_ besteht musste ich meine Begeisterung gleich wieder bremsen. Der Stecker von meinem neuen Kopfhörer (Sennheiser PX100) passt nicht bzw. passte nicht in die Steckerbuchse. Die Klinke selber passte schon, nur um den Stecker herum ist noch eine Führung gebaut, so dass nach meiner Meinung nur der Original Kopfhörer passt. Da ich mechanisch ein bischen geschickt bin habe ich die Führung auf 8mm aufgebohrt. Jetzt passt auch der Sennheiser Stecker (gerade und auch recht dünn - 7,6mm). Dafür habe ich das Bedienteil auseinandergebaut - sehr kleine Kreuzschlitzschrauben 00 * 50 war fast zu gross- die Platine herausgenommen indem ich sie vorm Kabel gehoben habe (hier ist auch eine kleine Plastiknase) und in einer Zugbewegung die Kopfhörerbuchse aus der Führung gezogen habe. 8mm Bohrer genommen und mit der Hand ohne Maschine vorsichtig aufgebohrt. Es ist fast genug Material da um das zu machen. An einer Stelle war ich wohl nicht vorsichtig genug, da bin ich ins innere durchgebrochen. Trotzdem erscheint mit die Buchse noch stabil genug. Hier noch ein Disclaimer: Wer diese Kurzanleitung nachmacht muss wissen, was er macht, ich übernehme dafür keinerlei Verantwortung, Garantie, Gewähleistung oder was auch immer!
Der mitgelieferte Knopfkopfhörer hat einen recht guten Hoch- und Mittelklang, wobei mir der komplette Bass fehlte - das ist aber wohl ein Problem was ich allgemein mit Knopfhörern habe! Und es ist Stereo (hallo Nokia!).

Gehäuse
Das Gehäuse ansich erscheint recht stabil. Es ist anscheinend aber komplett lackiert - wie bei fast allen Handies inzwischen. Das halte ich für einen der grössten Fehler bei den aktuellen Handies. Bis auf die Batterieklappe erscheint es mir als stabil genug die 2 Jahre bis zum nächsten Handy durchzuhalten :-).

Im Grossen und ganzen würde ich mir das Handy nochmal kaufen - ich werde Euch aber auch auf dem laufenden halten.

Schulnote: 2 -

Best Grüsse

Tom

P.S. ich hoffe es ist nicht zu lang geworden.

Geändert von tomtaylor am 20.11.2005 um 13:14

Diesen Beitrag melden | IP | Link zum Beitrag

Thomas ist offline Alter Beitrag 20.11.2005 14:47
Profil von Thomas anzeigen Thomas eine Private Nachricht schicken  Besuche Thomas's Homepage!  Mehr Beiträge von Thomas finden Füge Thomas zu Deiner Buddy-Liste hinzu Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren
Thomas

Moderator

Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 20991

Hier gehts zum Thread.

__________________
Telefon-Treff
hier werden Sie geholfen!

Noch keinen Premium-Account?

Diesen Beitrag melden | IP | Link zum Beitrag

Alle Zeitangaben in WEZ +1 Stunde. Es ist 13:22 Uhr. Schliessen   Antworten
  Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Druckbare Version zeigen | Diese Seite per eMail verschicken | Dieses Thema abonnieren

Gehe zu:
 

Telefon-Treff > Herstellerforen > LG Electronics > LG Electronics: Testberichte > Testbericht LG U8290

Forum Regeln:
Es ist Dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist ausgeschaltet
vB Code ist angeschaltet
Smilies sind angeschaltet
[IMG] Code ist angeschaltet
 

Partner-Forum: BMW-Treff
 Archiv
Copyright ©2002 - 2014 Telefon-Treff.de