Netzausbau Telefonica (o2) 4G LTE-Netz

  • Neue LTE Aufrüstung in Wietmarschen-Lohne mit Band 1! Bisher war dort nur GSM und UMTS. Vor über zwei Jahren wurde dort laut StOB LTE 800 genehmigt. Nun hat man nur die vorhandene UMTS Frequenz für LTE genommen. Wie blöd!!! Auch der zweite Sender dort hat vor zwei Monaten nur LTE1800 bekommen. Somit ist die A31 dadurch kaum mitabgedeckt. :thumbdown:

    Dürfte früher später wohl noch passieren, denke nach dem Jahreswechsel dürften verstärkt solche Standorte weitere beantragte Bänder bekommen

    Unterwegs mit dem Samsung S21 FE 5G / Xiaomi Mi 11 5G / Xiaomi Mi 9T Pro / Xiaomi Redmi Note 9T 5G in allen drei Netzen

  • Neue B3 eNode 178220 in 54552 Strotzbüsch

    → ehem. E-Plus GSM1800

    → GSM1800 war glaube ich über 2 Jahre offline, ging erst im Juli wieder ans Netz


    Speedtest bei -106 dBm brachte ca. 10 Mbit/s im DL, Ping 25ms

    Iphone 12 Pro, Oneplus 8 Pro, Sony Xperia 5 II

    Haupttarif: o2 Free Unlimited Max

    Weitere Tarife: Telekom Magenta Mobil S, Vodafone Red M

  • Falls die Antennen in Eckartsberga nicht erneuert worden sind,müsste ja jemand oben gewesen sein und gedreht haben.

    Von 0° auf 80°,100° auf 310° - 190° ist ja gleich geblieben.Außerdem müssten die Antennen GSM 900 + LTE 1800 können!

    So, laut Livecheck steht nun Eckartsberga auf Störung. Somit ist von Bad Kösen bis Eckartsberga die B87 lang nichts richtig fertig, auch nicht Fränkenau. Funktioniert trotzdem irgendwie. Ich habe heute nochmal die Bilder im Google Album auf den aktuellen Stand gebracht. Ich bin der Meinung die verbaute Technik kann mehr als nur 2x LTE 1800MHz, 1x GSM 1800MHz und 1x GSM 900MHz. Schaut euch die Bilder an. Die LTE Verbindung bei einem Bekannten war fast das Doppelte wie bei mir. Ich habe theoretisch bis 5G bis zu 300MBit/s, er nur bis 50MBit/s die er auch erreicht. Beides waren relativ gleichwertige Huawei Geräte.


    https://photos.app.goo.gl/Syyir5XUznx9eoy9A

    o2 Kunde seit 2007.

  • Danke Marco, das Windrad ist uralt und die Antennen sind direkt unter dem "Maschinenhaus". Können die Werte bei der BNetzA bleiben und beide ( GSM +LTE) über die gleichen Antennen senden? MfG Hempe

    Das kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich bin kein Techniker. Vielleicht weiß es Oller83?

    Ich bin hier Privat unterwegs und alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung bzw. mein Empfinden.

  • Hab mal mehrere Bilder aus Oybin gepostet, wo man erkennen kann, wie die Anbindung der Mobilfunkstation im engen Talkessel erfolgt. Und zwar erfolgt die Anbindung von einem Richtfunkknoten aus Richtung Zittau zum Hochwaldturm, von dort zum Richtfunkumsetzer an der Sporthalle auch und dann noch die wenigen hundert Meter bis zur Station.


    Station an der Kammstraße auf der Villa und Hochwaldturm aus Richtung Sporthalle gesehen.


    d59afd-1606599244.jpg



    Sporthalle mit dem Richtfunkumsetzer


    629448-1606598631.jpg


    Richtfunkumsetzer im Detail


    e1ac80-1606599374.jpg


    Hochwaldturm


    3644ea-1606599479.jpg

  • pomnitz26, habe mir mal Dein Bild von Eckartsberga angesehen (als Laie):

    Von oben: 67,7m TETRA Omni - 64,7m D2 GSM 900 - 62,8m D2 UMTS+LTE800(beide 60/180/300°),dann O² auf 59,8m GSM+LTE1800 (?) 80/190/310° (oder die alten Antennen 0/100/190°-GSM900/1800),darunter die Telekom auf 57,2m mit MB 900 und unter der Bühne auf 50,9m mit LTE 800 (beide 60/180/300°). Dann noch die alte E-plus Antennen auf 45,37m (40/160/270°) ? Vielleicht wird über diese Antennen eine Art Notbetrieb gefahren,bis die neuen Antennen + Technik fertig sind?


    Schönes WE -- Hempe

    Gruss - Hempe

  • Wenn ich mir die Technik genauer ansehe und durch den Kopf gehen lasse was er mir erzählt hat, nämlich das es erstmal nur in Betrieb geht sollte von dem Standort noch mehr gehen. Eventuell ist ja dann LTE+ möglich und das 800MHz Band wird später noch zugeschaltet. In Fränkenau für Bad Kösen ist es ähnlich, das sagte mir mal einer richtig funktioniert das alles erst wenn die Paneele getauscht sind, aber wann das mal soweit sein wird?


    In Großheringen steht ein Standort komplett frei auf dem Feld. Der macht GSM 900MHz und LTE 800MHz, da sieht es viel einfacher und ganz anders aus.


    Auf dem Gebiet bin ich auch nur Laie und Nutzer. Normalerweise ist doch da ein Hauptrechner bei diesen grauen Kästen und dann 3 Antennensektoren. Alleine schon das da nur 2 für LTE und 2 für GSM sind aber alles voller Leitungen verwirrt etwas.

    o2 Kunde seit 2007.

  • 29.11.2020 Standorte (Netmonster DB):

    23534 GSM (+76)

    18505 UMTS (-85)

    22797 LTE (+268), davon:

    • 700 MHz: 129 (+15)
    • 800 MHz: 15635 (+115)
    • 900 MHz: 579 (+9)
    • 1800 MHz: 11974 (+77)
    • 2100 MHz: 6166 (+130)
    • 2600 MHz: 1865 (+13)

    Aktuelle LTE-Ausbaugeschwindigkeit:

    45 Standorte pro Werktag (32 pro Werktag seit 04.10.2020)

    38 Standorte pro Tag (28 pro Tag seit 04.10.2020)


    Bei den im Zeitraum vom 01.10-31.12.2020 (92 Tage, 76 Werktage) von der Bundes­netz­agentur noch 2511 geforderten LTE-Standorten, müssten pro Tag ca. 27 bzw. pro Werktag ca. 33 LTE-Standorte ausgebaut werden.

  • Interessant wäre auch noch eine Aufteilung von der GSM Zahl. Mich würde interessieren, ob die GSM 1800 Sender um oder abgebaut werden.

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!